Menü

Wahlkampfauftakt der Kreis-Grünen in Wassenberg

Eine flammende Rede für Europa hielt Daniel Freund, der grüne Europakandidat aus Aachen beim Wahlkampfauftakt am 14. Febr. 2019 in Wassenberg. Mit Platz 20 auf der Reserveliste hat er gute Chancen, in das Europaparlament einzuziehen.

Seine Kandidatur begründete er u. a. damit, dass der jahrzehntelange Friede, die Freiheitsrechte und ein Europa ohne Grenzen unbedingt erhalten bleiben müssen. Kleinstaaterei, nationale Egoismen und Abschottung bewirken das Gegenteil. Ungarn, Polen oder Großbritannien sind erschreckende Beispiele. Er hat schlimme Befürchtungen für die Briten nach dem Brexit.

Seine zentralen Ziele sind:
Mehr Transparenz, mehr Demokratie, gegen Korruption und für ein nachhaltiges, weltoffenes und soziales Europa.

Die Europäische Union ist viel mehr als Glühlampenverbot und Agrarsubventionen, so Daniel Freund. Die Vorgaben und Gesetze im Umwelt- und Naturschutzbereich haben für saubere Gewässer, mehr Naturschutzgebiete und aktuell für den Abholzungsstopp des Hambacher Waldes gesorgt. Ohne die EU hätte das Pariser Klimaschutzabkommen so nicht verabschiedet werden können.

Es gibt allerdings noch viel zu tun, so der 34-jährige Aachener. Als Mitarbeiter bei Transparency International kämpft er gegen Korruption und für mehr Transparenz bei den Entscheidungen der EU: Es kann nicht sein, dass Lobbyisten in Brüssel Gesetze und Verordnungen der EU beeinflussen, um ihre Interessen durchzusetzen und so mehr Umwelt- oder Gesundheitsschutz verhindern.

Das Ende der Plastikflut ist für Daniel Freund ein wichtiges Anliegen. Das Verbot von Einweggeschirr kann nur der Anfang sein. Mit der Reduzierung des Plastiktütenverbrauchs ist ein weiterer Schritt gemacht. Es gilt jedoch dahin zu kommen, den Verbrauch weiter drastisch zu reduzieren und den restlichen Plastikmüll zu hundert Prozent zu recyceln.

Wer mehr über Daniel Freund wissen möchte, findet unter
www.danielfreund.eu
viele interessante Informationen.

zurück

Vorstandssitzungen des Kreisverbandes z.Z. online

Jeden 1. Mittwoch im Monat.
Wer Interesse hat daran teilzunehmen melde sich per Mail in der Geschäftsstelle:
gruene.kv-heinsberg@remove-this.t-online.de

Heinrich-Böll-Stiftung:
> mehr

Stipendien für Studierende und Promovierende:
> mehr zu den Stipendien

Programmangebot:
> mehr

Grüner Kreisverband Heinsberg:

Kreissparkasse Heinsberg
IBAN DE18 3125 1220 0004 5048 33
BIC: WELADED1ERK