Menü

Abrissmoratorium der Dörfer am Tagebau Garzweiler II

Breites gesellschaftliches Bündnis aus Kirchen, Verbänden, Vereinen und Politik im Kreis Heinsberg fordert ein Abrissmoratorium der Dörfer am Tagebau Garzweiler II

Ein breites gesellschaftliches Bündnis mit rund 50 unterzeichneten Organisationen, hat sich unter Federführung der ehemaligen Landtagsabgeordneten und Sprecherin der Kreisgrünen Dr. Ruth Seidl und der beiden großen christlichen Kirchen zusammengefunden, um sich für eine klimagerechte Energiepolitik und damit für den Erhalt der vom Abriss bedrohten Dörfer im Gebiet des Tagebaues Garzweiler II einzusetzen ...    Mehr »

Erste digitale Kreismitgliederversammlung

Mit 71 Teilnehmenden haben wir am 15. Januar unsere erste digitale Kreismitgliederversammlung durchgeführt. Das zeigt, das Format ist zeitgemäß und hat  sogar mehr Mitglieder abgeholt als wir sonst auf analogen Kreismitgliederversammlungen erreichen. Wir haben uns sehr bemüht, alle mitzunehmen, die sich beteiligen wollen auch wenn sie kein Internet oder Endgeräte zu Hause haben.  Mit der Unterstützung in den Ortsverbänden und einem technischen Begleiter der Veranstaltung konnten wir die digitale Konferenz komplikationsfrei umsetzen ...   Mehr »

Betriebswirtschaftliche Interessen von RWE werden höher bewertet als das Recht auf Heimat

Zu einer vom Bundeswirtschaftsministerium unter Verschluss gehaltenen Studie zum Kohleausstieg, die gestern veröffentlicht wurde, äußern sich die ...   Mehr »

Mitglieder-News, November 2020

Liebe Mitglieder – liebe Freund*innen und Freunde,

angesichts der sich zuspitzenden Corona- Situation erscheint es uns dringend geboten, die geplante KMV zur Neuwahl des Vorstandes am 03.12.2020 zu verlegen. Dies haben wir vorab mit den Ortsverbänden besprochen und ...   Mehr »

Braunkohle-Leitentscheidung der Landesregierung lässt Menschen in der Tagebauregion weiterhin im Unklaren

Zum heutigen Entwurf einer Leitentscheidung für das Rheinische Revier erklären die Kreisvorstandssprecher der Grünen im Kreisverband Heinsberg, Ruth Seidl und Heiko Thomas:

„Der heute von der Landesregierung in NRW vorgestellte Entwurf einer neuen Leitentscheidung für das Rheinische Revier ist das Papier nicht wert, auf dem er geschrieben ist. Unklarer gehts nicht! Mit windelweichen Formulierungen ...   Mehr »

Danke für Eure Stimmen - Danke für euer Engagement!

Nicht nur zweitstärkste Kraft im Kreis, in allen Kommunen im Kreis haben die Grünen an Punkten und Sitzen gewonnen. Und das weil immer mehr Menschen den Wandel und den wirklichen Einsatz für mehr Klimaschutz JETZT wollen - Es hat großen Spass mit Euch gemacht #hsbegreen Danke!

Unsere Kandidaten und Kandidatinnen

Und das sind unsere Köpfe, die am 13. September für die zukünftige Kreistagsfraktion zur Wahl stehen:
Ein engagiertes, motiviertes und kompetentes Team.

In der Reihenfolge der Listenplätze:

  • Dr. Ruth Seidl Reserveliste Platz 1// Landratskandidatin // KWB Wassenberg 4
  • Jörg van den Dolder Reserveliste Platz 2 // KWB Waldfeucht 19
  • Sofia Tillmanns Reserveliste Platz 3 // KWB Geilenkirchen 22
  • Jutta Schwinkendorf Reserveliste Platz 4 //
  • Ulrich Horst, Reserveliste Platz 5 // KWB Hückelhoven 11
  • Sabrina Grübener, Reserveliste Platz 6 // KWB Heinsberg 16
  • Maria Sprenger Reserveliste Platz 7 // KWB Erkelenz 8
  • Guido Quirmbach, Reserveliste Platz 8 // KWB Erkelenz 7
  • Hans-Josef Dederich Reservelisten Platz 9 // Bürgermeisterkandidat Erkelenz

Besuch der Marienschule in Dremmen

Grüne im Kreis Heinsberg fordern sichere Schulwege für Kinder
„Geh-Spaß statt Elterntaxi“ lautet die pädagogische Devise der Katholischen Grundschule in Dremmen, die vor zwei Jahren engagiert entschieden hat, die dramatische Verkehrssituation in der Marienstraße zu entzerren ...   Mehr »

Veranstaltung "In der Männerrepublik"

> Hier gehts zum Nachhören

Leider wurde an manchen Stellen das Mikro nicht ausreichend genutzt, so dass die Lautstärken teils sehr unterschiedliche Qualitäten haben, wir bitte dies zu entschuldigen.

In der Männerrepublik - Wie Frauen die Politik eroberten

Lesung und Diskussion mit dem Autor und Dokumentarfilmer Torsten Körner:
„In der Männerrepublik- Wie Frauen die Politik eroberten“

Die politische Bühne der alten Bundesrepublik war lange Zeit von Männern dominiert. Politikerinnen waren kaum sichtbar. Wie sie die Politik eroberten, davon erzählt Torsten Körner in seinem brandneuen Buch aus der weiblichen Perspektive.

Am Dienstag, 25. August 2020 – 19.30 Uhr ist er zu Gast im „Grünen Salon“ im Atelier, Haus Hohenbusch in Erkelenz. Mit dabei die langjährige Bundestagsabgeordnete der Grünen, Christa Nickels aus Geilenkirchen, die die Geschichte der Bonner Republik seit den 80er Jahren hautnah miterlebt hat. Es moderiert Inge Koch-Wittmann.

Coronabedingt haben wir leider nur begrenzte Plätze, deshalb bitten wir um eine schnellstmögliche Anmeldung unter gruene.anmeldung@remove-this.t-online.de

Wir bemühen uns die Veranstaltung aufzuzeichnen und im Podcastformat auf unsere Seite zum Nachhören bereit zu stellen. Bitte schauen sie dazu aktuell auf unsere Homepage: gruene-kv-heinsberg.de.

Ort: Haus Hohenbusch, Erkelenz Anfahrt 
Link zum Trailer

Fünf Projekte für einen lebenswerten und innovativen Kreis Heinsberg

> Download PDF

Presseartikel dazu:
> Rheinische Post
> Aachener Nachrichten
(Artikel möglicherweise nur für Abonnenten zu sehen)

Kohleausstiegsgesetz geht zu Lasten der betroffenen Dörfer im Tagebau Garzweiler

Zwei Jahre nachdem die „Kohlekommission“ ihre Arbeit begonnen hat und 1 ½ Jahre nach der Vorlage des Berichtes wurden heute im Bundestag die Gesetze zum Kohleausstieg und zur Strukturstärkung für die vom Kohleabbau betroffenen Regionen und ...   Mehr »

Kreiswahlprogramm 2020

Nachhaltigkeit, Innovation und Klimaschutz - wie wollen wir im Kreis Heinsberg zukünftig leben?

Präambel
Die Corona-Krise hat uns gezeigt, dass vieles möglich ist, wenn wir die Gesellschaft verändern möchten. Sie hat deutlich gemacht, dass wir auf Krisen reagieren können, wenn wir sie verstehen. Sie hat gezeigt, dass den Menschen neben ihrer Gesundheit auch der soziale Zusammenhalt und eine intakte Umwelt wichtig sind und dass es nicht nur um Konsum und unkontrolliertes Wachstum geht. So wie wir gelernt haben, dass die Kurve der Zahl der Coronavirus-Infizierten zurückgehen muss, so wissen wir schon lange, ...    Mehr »

Grüne im Kreis Heinsberg wählen Ruth Seidl zu ihrer Landratskandidatin

Die langjährige Landtagsabgeordnete und jetzige Kreisverbandssprecherin Dr. Ruth Seidl wird für die Grünen im Kreis Heinsberg als Landratskandidatin und Spitzenkandidatin in den Kommunalwahlkampf ziehen. Einstimmig gaben die Mitglieder der Musikwissenschaftlerin aus Wassenberg ihr Votum bei der Kreismitgliederversammlung am vergangenen Donnerstag.
Ruth Seidl hatte, ausgehend von der Corona-Krise, in ihrer Bewerbungsrede einen Bogen gespannt zu den Herausforderungen, die auf die Kommunalpolitik in den nächsten Monaten ...   Mehr »

„Wie gelingt die Energiewende im Kreis Heinsberg?“

Webinar mit Reiner Priggen, Vorsitzender Landesverband Erneuerbare Energien, NRW
In Zeiten von Corona nutzt auch der Grüne Kreisverband Heinsberg die digitalen Möglichkeiten und lädt, statt zur ursprünglich angedachten Präsensveranstaltung in der Werkbank, zu einem Webinar (Montag, 25.05.2020 – 20.30 Uhr) ein.

Das Thema Klimaschutz ist als zentrales Zukunftsthema wichtiger denn je. Für uns im ländlichen Raum ist insbesondere der Ausbau der erneuerbaren Energien sowohl umwelt- als auch wirtschaftspolitisch eine große Chance. Dazu möchten wir mit Reiner Priggen, dem Vorsitzenden des Landesverbands Erneuerbare Energien diskutieren. Welche Möglichkeiten und Chancen des Ausbaus von erneuerbaren Energien haben wir im Kreis Heinsberg? Welche Wirkungen und Signale könnten damit vom westlichsten Landkreis der Republik ausgehen. Welche guten Beispiele gibt es bereits aus anderen ländlichen Flächenkreisen. Was wäre politisch zu tun?

Moderation Anne Gebler- Walkenbach, Kreisgeschäftsführerin

Anmeldung und Technische Details: Meldet Euch HIER an.
Das Gute beim Format des Webinars ist, dass Ihr Euch von zu Hause beteiligen könnt. Wichtig: Das Webinar funktioniert NICHT über den Internet Explorer! Nutzt bitte für das Öffnen des Einwahllinks eine aktuelle Version der Webbrowser Firefox, Google Chrome oder Safari. Wir empfehlen Google Chrome. Über ein iPad/Android-Tablet könnt ihr ebenfalls teilnehmen. Auch die Teilnahme übers Smartphone iPhone/Android ist möglich oder die telefonische Einwahl.

Das Format „Webinar“ lebt von einer regen Beteiligung aller Teilnehmer*innen. Ihr könnt schriftlich Fragen über einen Chat stellen und zur Diskussion beitragen.

Bei Rückfragen meldet Euch gerne im Kreisbüro per Mail gruene.kv-heinsberg@remove-this.t-online.de oder telefonisch 02452 22697

Kohleausstiegsszenario der Bundesregierung ist ein Rückschritt für die Region

Presseerklärung:

Zur Vereinbarung von Bundesregierung und Kohle-Ländern über einen Fahrplan zum Kohleausstieg erklären die Grünen im Kreis Heinsberg: Das Ergebnis der Übereinkunft von Bundesregierung und den Ministerpräsidenten der Kohleländer ist überaus enttäuschend und bleibt hinter dem gesellschaftlich breit getragenen Kohlekompromiss zurück. Damit wird es immer wahrscheinlicher, dass Deutschland ...   Mehr »

Demokratische Parteien im Kreis Heinsberg solidarisieren sich

Nach den wiederholten brutalen Angriffen auf unsere Kreisgeschäftsstelle in Heinsberg haben wir gestern ein gemeinsames Schreiben von den Kreistagsfraktionen und Kreisverbänden von CDU, SPD, FDP, LINKE und Freien Wählern ...   Mehr »

Debatte zum Grundsatzprogramm

am 11. Oktober 2019 im Mehrgenerationenhaus in Übach-Palenberg
Knapp 20 Jahre nach Beschluss des aktuellen Grundsatzprogramms von 2002 erarbeiten die Grünen bundesweit ein neues Grundsatzprogramm. Hierzu hatten wir als prominenten Gast unsere Landesvorsitzende Mona Neubaur zur ...   Mehr »

Grüne im Kreis Heinsberg fordern politische Klarheit beim Kohleausstieg

Vor dem Hintergrund des Abschlussberichtes der Kohlekommission fordern Kreistagsfraktion und Kreisverband der Grünen von der Bundesregierung, den nun anstehenden Prozess des Kohleausstiegs politisch und rechtlich klar aufzuzeigen ...   Mehr »

Europawahl ist Klimawahl

Zu den Ergebnissen der Europawahl bundesweit und im Kreis Heinsberg äußern sich die Sprecherin der Grünen im Kreis Heinsberg, Dr. Ruth Seidl und die Grünen-Sprecherin der Kreistagsfraktion, Maria Sprenger:   Mehr »

Eine Pressestimme zum Abschneiden der Grünen

bei der Europawahl im Kreis Heinsberg

> Link zum Artikel in der Rheinischen Post vom 26. Mai 2019

Gemeinsam für Europa

Mit gemeinsamen Aktionen für die Europawahlen haben die Sittarder (GroenLinks) und Kreis Heinsberger GRÜNEN am letzten Wochenende vor den Wahlen Menschen diesseits und jenseits der Grenze angesprochen.
Deutsche, die den Sittarder Markt besuchten, diskutierten mit den Kreis Heinsberger Grünen. Anschließend kamen die GroenLinks-Mitglieder nach Gangelt, um am dortigen Einkaufszentrum die zahlreichen Niederländer anzusprechen.
Spitzenkandidat Daniel Freund aus Aachen war auch mit dabei und freute sich über die grenzüberschreitende Aktion.

Grüne wollen Zusammenarbeit mit GroenLinks intensivieren

Seit einigen Jahren trifft sich die GRÜNE Kreistagsfraktion Heinsberg mit der Stadtratsfraktion GroenLinks aus Sittard-Geleen zu politischen Gesprächen. Diesmal stand das Treffen ganz im Zeichen der Europawahl. Daher waren auch der Parteivorstand mit Kreissprecherin Dr. Ruth Seidl sowie der Parteivorstand von GroenLinks Sittard-Geleen  ...   Mehr »

Schluss mit dem Wegwerfwahn

Zu den aktuellen Diskussionen über die Plastikflut auf Wiesen und Feldern nach dem Hochwasser an der Rur äußern sich Dr. Ruth Seidl, Sprecherin des Kreisverband Heinsberg und Maria Sprenger, Fraktionsvorsitzende der Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen ...   Mehr »

GRÜNE beraten über Radweg entlang des Eisernen Rheins:

Alte Bahntrasse muss erhalten bleiben
Die geplante Konzeptstudie der Stadt Wegberg zu einem Radschnellweg von Mönchengladbach über Wegberg bis nach Roermond war Thema der Sitzung der grünen Kreistagsfraktion Heinsberg. Dazu hatte sie die GRÜNE Stadtratsfraktion in Wegberg ...   Mehr »

40 Jahre Grüne Kreis Heinsberg

„Heute sind wir alle 40! Ob Sie vor 40 Jahren schon dabei waren oder vielleicht erst vor 4 Tagen Mitglied geworden sind: Die Geschichte der Grünen gehört uns allen -selbst denen, die nicht Mitglied sind bei uns“, so Lukas Beckmann unser Gastredner auf der Jubiläumsfeier am 02. Februar in der Burg Wegberg. Im Januar 1980 wurde der Kreisverband der Grünen in Heinsberg gegründet.

Dies haben wir mit vielen Mitgliedern, Wegbegleiter*innen und Gästen gefeiert. Vor allem aber haben wir Christa Nickels geehrt, die nicht nur die Grünen hier vor Ort mitgegründete sondern auch für die Grünen mit viel Engagement auf Bundesebene aktiv war.

Nachhören kann man dies gut bei WDR 5 / erlebte Geschichten
(WDR 5: Erlebte Geschichten I 26.01.2020 I 23:42 Min.I Verfügbar bis 23.01.2030)

Wir danken für 40 Jahre Engagement für die Grünen im Kreis Heinsberg – denn nur mit einer guten Basis sind wir stark für eine nachhaltige Zukunft!

Wahlkampfauftakt der Kreis-Grünen in Wassenberg

Eine flammende Rede für Europa hielt Daniel Freund, der grüne Europakandidat aus Aachen beim Wahlkampfauftakt am 14. Febr. 2019 in Wassenberg. Mit Platz 20 auf der Reserveliste hat er gute Chancen, in das Europaparlament einzuziehen.

Seine Kandidatur begründete er u. a. damit, dass der jahrzehntelange Friede, die Freiheitsrechte und ein Europa ohne Grenzen unbedingt erhalten bleiben müssen. Kleinstaaterei, nationale Egoismen und ...   Mehr »

Motiviertes Team im Kreisvorstand der Grünen bei der Präsentation der Europawahlkampagne durch unsere Europakandidaten Daniel Freund aus Aachen. Mit dabei auch VertreterInnen der grünen Ortsverbände.
Am 26. Mai wird das Europäische Parlament in Brüssel gewählt. Eine Wahl, die für den Erhalt von Frieden, Demokratie, für mehr Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit noch nie so wichtig war wie heute.

Eine Straße, die (fast) keiner will

Gemeinsame Presseerklärung des Kreisverbandes Heinsberg und des Ortsverbandes Hückelhoven von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Ein Straßenbauprojekt erhitzt seit Jahrzehnten und sehr aktuell die Gemüter und erreicht jetzt zum Beginn des neuen Jahres 2019 bei den Bürgern und Bürgerinnen in Hückelhoven seinen Siedepunkt. Schon Anfang der 2000-er Jahre spaltete die Umgehungstraße der L364 die Meinungen der betroffenen Anwohner und Anwohnerinnen. Jahrelang blieb es ruhig um dieses Projekt und jeder hatte das Gefühl, mit dem Bau der L 117 n zwischen Millich und Ratheim sei dieses Projekt von der Autobahnausfahrt ...   Mehr »

Neuer Vorstand mit großer Erfahrung und viel frischem Wind

Dr. Ruth Seidl und Heiko Thomas sind das neue Sprecher*innen-Duo im grünen Kreisverband. Vor rund 50 Mitgliedern, darunter zahlreichen Neuen, wurden die beiden erfahrenen Politiker*innen mit jeweils überwältigenden Stimmergebnissen an die Spitze ...   Mehr »

Eine rundum gelungene Veranstaltung!

Zum Besuch von Katja Dörner (stellv. Fraktionsvorsitende der Grünen im Bundestag) in Heinsberg

Katja Dörner, stellvertretende Vorsitzende der Grünen im Bundestag, informierte interessierte Zuhörer über den mit dem Startkonvent im April in Berlin begonnenen Programmprozess zur Erarbeitung ...   Mehr »

Herzliche Einladung zum politischen Sommergespräch mit Katja Dörner

9. Juli, ab 18 Uhr im „Laguna Beach Club“ am Lago Laprello in Heinsberg.

Wir freuen uns sehr auf Katja Dörner, stellvertretende Vorsitzende der Grünen Bundestagsfraktion, die uns über Eckpunkte des noch zu beschließenden neuen Grundsatzprogramms und Aktuelles aus dem Bundestag informiert.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt! Wir freuen uns auf Euch, gute Gespräche und tolles Sommerwetter!

> Einladung als PDF

> Infos zum Grundatzprogramm

Vorstandswahlen wurden um ein halbes Jahr verschoben

Die Grünen haben auf ihrer Mitgliederversammlung am 18. April einstimmig beschlossen, die an sich fälligen Vorstandswahlen um ein halbes Jahr zu verschieben.Der mit den Kommunalwahlen 2020 begründeten Verlängerung der Amtszeit stimmten alle anwesenden Mitglieder zu.

Gleichwohl wurde gewählt, da der langjährige Kassierer Dr. Gerd Arndt im Vorfeld angekündigt hatte, nicht mehr weiter zur Verfügung zu stehen. Seinen Posten übernimmt der bisherige Schriftführer Michael Hofmann aus Geilenkirchen. Er wurde ebenso gewählt wie Dignanllely Meurer aus Erkelenz, die sich im Vorfeld bereit erklärt hatte, die Schriftführung bis zum Jahresende zu übernehmen.

Vorstandsmitglieder sind: Regina Schaaf und Christoph Stolzenberger (Sprecher*in), Michael Hofmann (Kassierer), Dignanllely Meurer (Schriftführerin), Carmen Vondeberg und Gaby Schößler (Beisitzerinnen).

Energiepolitischen Veranstaltung der Kreisgrünen

mit Oliver Krischer und Christoph Stolzenberger im Hotel Am Park in Hückelhoven
Rissige Reaktordruckbehälter, von Pannen bis ungeklärten Sabotageakten begleitete Atomkraftwerke innerhalb eines Erdbebengebietes, machen den Weiterbetrieb unverantwortbar und die sofortige Stilllegung zum Schutz der ...   Mehr »

Grüne laden zur Energiepolitischen Veranstaltung mit Oliver Krischer ein!

Während die Bundesregierung die Energiewende ausbremst, fordern GRÜNE eine Neuausrichtung der deutschen Klimapolitik. Nur wer im eigenen Land ernst macht, ist international glaubwürdig!

Mit der Veranstaltung zur Bundestagswahl 2017 wollen die Grünen im Kreis Heinsberg zentrale politische Ziele zur Energiepolitik konkretisieren. Hierzu gehört die Verabschiedung eines Klimaschutzgesetzes ebenso wie die Umstellung von Autos, Bussen und Bahnen auf Elektroantrieb und ...   Mehr »

FAHR MIT UND WERDE AUCH DU TEIL DER MENSCHENKETTE – JEDER METER ZÄHLT!

Der Ortsverband Geilenkirchen bietet in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Heinsberg einen Bus zur Menschenkette gegen Tihange an. Am Sonntag, 25. Juni, 11.30 Uhr, ab Bahnhof Geilenkirchen nach Lüttich. Rückkehr ca. 17.00 Uhr. Jeder kann teilnehmen, die Fahrt ist gratis, es wird aber um eine Spende gebeten.

Anmeldungen erfogen unter:
j.benden@remove-this.t-online.de oder 0177 20011 19.
Es wird zwecks Planungen um frühzeitige Anmeldung gebeten.

Busse zur Menschenkette gegen Tihange starten am 25.6. auch ab Wegberg (Busbahnhof Schwalmaue) um 11:00 Uhr und Erkelenz (Bahnhof) ab 11:30 Uhr!

Anmeldungen unter Ralf Bussberg, Mail: r.bussberg@remove-this.econsularwind.de oder Bioladen Verde Naturkost in Erkelenz.

Die Fahrtkosten betragen 10,-- € für Erwachsene und 5,-- € für Kinder. Alle Einnahmen die über die reine Chartergebühr hinaus eingehen, werden an die Demoorganisatoren gespendet.

Fahrtkosten bitte überweisen an:
ECON SolarWind GmbH IBAN: DE08 3125 1220 0003 6171 72 Kennwort: Stop Tihange

> mehr

und

> noch mehr

Anzeige zur Landtagswahl

Bleiben Sie auf dem Laufenden ...

... über die Aktivitäten von Hans Josef Dederichs, unserem Kandidaten zur LTW 2017 im Nordkreis!

> www.derDEDE.de

> Aktuelles vom Kreisverband auf Facebook

Christian Tellers, unser Kandidat zur LTW 2017 im Südkreis!

> Aktuelles vom Kreisverband auf Facebook

Klimaschutzpolitik ist GRÜN!

Hervorragende Informationen zu diesem Kernthema GRÜNER Politik aus dem Landtagswahlprogramm gab es auf unserer KMV am 26.04.2017 von unserer Expertin Wibke Brems, Sprecherin für Energiepolitik und Klimaschutz im Landtag NRW. Vielen Dank Wibke, vielen Dank an die zahlreichen interessierten Teilnehmer: es war informativ, spannend und kommunikativ!

Kreismitgliederversammlung der Grünen mit Wibke Brems zum Thema Energiepolitik und Klimaschutz!

Die nächste Kreismitgliederversammlung der Grünen findet am
Mittwoch, den 26.04.2017 ab 18.30 Uhr
in der Doverener Mühle, Dammweg 14 in Hückelhoven-Doveren statt.

Der Klimawandel ist die zentrale Herausforderung an alle, die heute für die Zukunft Verantwortung in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft tragen. Klimaschutz kann aber nur gelingen, wenn NRW ganz vorne mit dabei ist, denn als Industrieland Nr. 1 in Deutschland sind wir für rund 30 Prozent des bundesweiten Ausstoßes klimaschädlicher Emissionen verantwortlich. Die Grünen diskutieren mit Wibke Brems, ihrer Expertin für Energiepolitik und Klimaschutz im Landtag NRW und den Landtagskandidaten über dieses Kernthema ihrer Politik.

Weitere Tagespunkte sind der Rechenschaftsbericht des Vorstandes und die Vorbereitung der Kreisgrünen auf die Bundesdelegiertenkonferenz im Juni 2017 in Berlin. Dort wird das Wahlprogramm für die Bundestagswahl diskutiert und beschlossen.

> download PDF

Johannes Remmel besucht das Besucherbergwerk Sophia Jacoba

Am 05.05.17 ab 18:30 Uhr haben wir NRW Minister Johannes Remmel auf Einladung des Kreisverbandes Bündnis 90/DIE GRÜNEN Heinsberg bei uns in Hückelhoven im Besucherbergwerk Sophia Jacoba an Schacht 3 zu Gast.

Thema wird sein: „Windkraft reißt keine Löcher in die Landschaft – Ziele und Grenzen des Windkrafterlasses und von Konzentrationszonen in NRW“. Gerade in unseren Kommunen Wassenberg, Wegberg und Hückelhoven ist das ein brandheißes Thema mit sehr großem Diskussionsbedarf in der hiesigen Politik und in breiten Teilen der Bevölkerung.

Die Begrüßungsrede hält Jan Dobertin, Geschäftsführer vom Landesverband Erneuerbare Energien NRW e. V. . Anschließend nimmt Umweltminister Johannes Remmel zum Ausbau der Windenergie in NRW Stellung.

Mit von der Partie ist natürlich auch unser Direktkandidat für den Kreis Heinsberg Hans-Josef-Dederichs. Alle Redner stehen im Anschluss den ZuhörerInnen Rede und Antwort.

Moderieren wird die Veranstaltung mit Thomas Wenkert ein professioneller Journalist, der sich unter anderem durch seine Beiträge für die WDR2 Lokalzeit Aachen einen Namen in der Region gemacht hat.

Für das leibliche Wohl vor Ort ist gesorgt.
Bündnis 90/DIE GRÜNEN KV Heinsberg/OV Hückelhoven

INNERE SICHERHEIT: ENTSCHLOSSEN, EFFEKTIV, RECHTSSTAATLICH

Unter der Moderation des Erkelenzer Journalisten Thomas Wenkert wurde am Mittwoch, den 15. März 2017 in der Stadthalle Erkelenz über dieses Thema diskutiert. Irene Mihalic (GRÜNE Expertin für Innenpolitik der Bundestagsfraktion), Michael Mertens (stellv. Landesvorsitzender der GdP NRW) und Hans Josef Dederichs (Landtagskandidat der Grünen im Kreis Heinsberg sowie Polizeihauptkommissar) stellten sich den Fragen.

Es war eine überaus spannende und informative Diskussion zum Thema Innere Sicherheit in Erkelenz! Dank an die engagierten Diskutanten Irene Mihalic, Michael Mertens und Hans Josef Dederichs. Dank auch an den Moderator Thomas Wenkert und das überaus interessierte Publikum!

Rede unser Grünen Bundesvorsitzenden Simone Peter auf dem Neujahrsempfang im Januar 2017 in Erkelenz

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Gäste,
Ich freue mich sehr, hier beim Neujahrsempfang der Grünen in Erkelenz zu sein. Wir stehen am Anfang eines wichtigen, eines entscheidenden Jahres. Und das nicht allein, weil bedeutsame Wahlen anstehen:
-    Wie die Landtagswahl in NRW am 14. Mai
-    Und die Bundestagswahl im September.    Mehr »

Auszug aus der Rede zum Neujahrsempfang 2017 unseres Kandidaten zur Landtagswahl, Hans Josef Dederichs

Braunkohletagebaue sind ein gewaltiger Eingriff in die Natur und das Lebensumfeld der Bevölkerung. Aus diesem Grund haben Transparenz und Ehrlichkeit gegenüber allen Beteiligten höchste Priorität. Jeder Verdacht auf Benachteiligung der Umsiedler und Tagebaurandbewohner muss nachhaltig ausgeräumt werden. Das ist Aufgabe der Landresregierung und ...   Mehr »

Aus dem Kreis Heinsberg haben gleich zwei Grüne einen Landeslistenplatz zur Bundestagswahl erhalten. Herzlichen Glückwunsch Didi Meurer und Christoph Stolzenberger.

GRÜNE aus dem Kreis Heinsberg treffen Anton Hofreiter

Am Rande des Bundesparteitages von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Münster sprachen die Delegierten aus dem Kreis Heinsberg mit dem Vorsitzenden der Bundestagsfraktion Anton Hofreiter.Sie unterstützten seinen Antrag bei der Bundesdelegiertenkonferenz zu einer ökologischen Verkehrswende, die u. a. beinhaltet, dass keine Verbrennungsmotoren mehr ab 2030 zugelassen werden dürfen.

Auch im Kreis Heinsberg setzen sich die Mitglieder des Kreistages und der Stadträte für mehr Elektromobilität ein. Wichtig   ist dabei allerdings, dass der verwendete Strom aus regenerativen Energien stammt.

Mitgliederversammlung der GRÜNEN im Kreisverband Heinsberg: Thema Nitrat

Donnerstag, 3. November 2016, ab 19.00 Uhr
Hotel Corsten, Hochstraße 160, Heinsberg

Es referiert Hans Christian Markert, Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion für Umwelt-, Verbraucher- und Anti-Atompolitik zum Thema "Wasser ist unsere Zukunft"

Wasser ist unser wichtigstes und am besten überwachtes Lebensmittel. Gleichzeitig ist es zahlreichen Gefährdungen ausgesetzt, u.a. durch Schadstoffeinträge durch die industrielle Landwirtschaft, durch Pflanzenschutzmittel, Mikroplastik oder Arzneimittelrückstände.

Die notwendigen Ziele der europäischen Wasserrahmenrichtlinie – eigentlich bis 2015 aber allerspätestens bis 2027 einen guten ökologischen Zustand unserer Gewässer zu erreichen – erscheinen extrem ambitioniert und verlangen von uns, einen stärkeren Focus auf das Thema Wasser und Gewässerschutz zu richten. Denn allein 60% der Oberflächengewässer in NRW dienen der Trinkwassergewinnung. Dies verdeutlicht noch einmal die hohe Bedeutung von gesunden Gewässern für unser Leben. Wenn man gleichzeitig weiß, dass rund 90% der Gewässer in NRW aber in keinem guten ökologischen Zustand sind, wird auch die Dimension der Herausforderungen deutlich.

Seit Jahren machen wir GRÜNRN im Kreis Heinsberg darauf aufmerksam, dass extrem hohe Mengen Dünger aus den Niederlanden auf die Felder des Kreises aufgebracht werden. Eine Folge davon ist, dass das Wasser zu stark mit Nitrat belastet wird.

Weitere Tagesordnungspunkte
sind die Vorbereitungen der bevorstehenden Parteitage in Münster und Oberhausen, sowie die Wahlen der Delegierten zum Bezirksverband und zum Landesparteirat (LPR).

Christoph Stolzenberger: Direktkandidat für die Bundestagswahl 2017

Einstimmig haben die Grünen im Kreis Heinsberg auf ihrer Versammlung am 14.09.2016 Christoph Stolzenberger zum Direktkandidaten des Kreises Heinsberg für die Bundestagswahl 2017 nominiert. Der Erkelenzer hat bereits im Juni sowohl von der Kreismitgliederversammlung als auch vom Bezirksverband Niederrhein - Wupper das Votum für eine Kandidatur auf einen aussichtsreichen Listenplatz erhalten.

Rede von Christoph Stolzenberger auf der Mitgliederversammlung des
Kreisverbandes Heinsberg Bündnis 90 / DIE GRÜNEN
am Mi., 14. September 2016

Liebe Freund*innen,

Danke zunächst für Euer einstimmiges Votum auf unserer letzten Kreismitgliederversammlung für mein Bemühen, einen „aussichtsreichen Listenplatz“ zu erhalten. Mittlerweile habe ich neben Eurem Votum auch Voten von zwei Landesarbeitsgemeinschaften sowie des Bezirksverbandes Niederrhein-Wupper erhalten. Es sieht gut aus.

Heute bitte ich Euch um Eure Stimme für die Direktkandidatur in unserem Wahlkreis für die nächste Bundestagswahl.

Die meisten von Euch wissen bereits, dass aufgrund meiner Familiengeschichte Individualität, Freiheit und Gerechtigkeit für mich maßgebliche Werte sind.

Dass die Würde des Menschen ständig »angetastet« wird, erlebte ich schon früh. Der Kampf gegen jede Form von Menschenfeindlichkeit ist mir daher Verpflichtung und so wirke ich bei antifaschistischen Aktionen und sozialen Vereinigungen mit.

Unsere grünen Werte und Ideen für eine offene, vielfältige und (geschlechter-)gerechte Gesellschaft sind für mich der Grund, dass ich unsere Partei als meine politische Heimat betrachte.

Mit Bestürzung – vor allem aber mit viel »Mut im Bauch« – sehe ich die Versuche sog. aufrechter Bürger, uns in eine politische und gesellschaftliche »Steinzeit« katapultieren zu wollen. Diese Entwicklungen in so wichtigen Fragen zur Toleranz, zum Respekt, zu den Grund- und Menschenrechten in einer sich tribalisierenden Gesellschaft, die Verletzung der Würde von so Vielen, haben mich zu meiner Kandidatur bewogen.
Angst vor dem »Fremden«, Neid auf das Mobiltelefon des Flüchtlings, zeigen, dass GRÜNE dringend gebraucht wird.

Und zwar GRÜNE aufseiten der Zufluchtsuchenden, nicht aufseiten der Bürokratie.
Neben diesen grundsätzlichen Themen bewegen mich Kultur und Sport besonders.

Ob nun die Lebenssituation der Künstler*innen mit mangelhafter finanzieller Anerkennung, Probleme im Bereich der Urheberrechte, aber auch deren „angebliche“ Wahrnehmung durch die GEMA sind hier drei von vielen kulturpolitischen Fragestellungen im Bereich des Bundes.

Im Sportbereich drängt sich auf, dass einerseits gerade hier große Möglichkeiten für die Integration/Inklusion gegeben sind, andererseits, wegen des Versagens einiger Sportverbände im Bereich Doping, Korruption und Zusammenarbeit mit autokratischen/diktatorischen Staaten, stehen diese Teile des Sports zu Recht in der Kritik. Auch ein „Kaiser“ darf sich nicht alles erlauben. Sport darf sich nicht missbrauchen und/oder kaufen lassen!

Kultur und Sport leistet so viel, dass ich sicher bin, dass dieses Politikfeld mehr grüne Aufmerksamkeit verdient.

Und unsere Region?

Unsere Heimat steht auch immer wieder vor bundespolitischen Herausforderungen – sei es im Bereich Bergbau“recht“, Verkehrswege, Maut für niederländische Freunde, die uns besuchen wollen, Gülletransporte, zeitgemäße Landwirtschaft, Kernkraftgefahren usw. usf.

Im Kleinen wie im Großen will ich, dass die grünen Ideen als Chance für positive Veränderung begriffen werden – ich will Partei ergreifen!

Ich will für die Menschen in der Region, für die Menschen in unserem Land Politik gestalten, wir können und müssen unsere politischen Ideale von einer sozialen, menschlichen, freien Gesellschaft gegen diejenigen verteidigen, die nur Angst und Hass schüren und keinerlei Lösungen anbieten.

Ich wiederhole mich gerne:

Mit Mut im Bauch! Wir können das!

Ich habe Mut, ich habe Bauch!

Last uns kämpfen! Gegen den Hass, die Angst – für Gemeinsinn, für Gerechtigkeit – für Grüne Politik!

Daher bitte ich um Eure Stimmen für meine Direktkandidatur!

Danke!

Grüne informieren sich über die Gesundheitsversorgung der Asylbewerber und wählen neuen Kreisvorstand

Auf der Mitgliederversammlung der Grünen im Kreis Heinsberg freute sich Sprecherin Regina Schaaf nicht nur über zahlreiche Mitglieder, sondern auch über die Staatssekretärin Martina Hoffmann-Badache aus dem Gesundheitsministerium NRW und Peter von der Forst, stv. Regionaldirektor der AOK Rheinland/Hamburg. Die beiden ausgewiesenen Fachleute ...    Mehr »

Demonstration gegen die neonazistische Kundgebung in Erkelenz am 27.02.2016

Am Samstag, 27.02.2016 beteiligten sich auch Mitglieder des Kreisverbandes Heinsberg von Bündnis 90/Die Grünen an der Demonstration gegen eine neonazistische Kundgebung in Erkelenz. Insgesamt mehr als 1.000 Menschen vieler unterschiedlicher Gruppen und Einzelpersonen ...   Mehr »

Kreismitgliederversammlung am 4. April 2016

Auf der gestrigen Kreismitgliederversammlung in Hückelhoven-Doveren haben wir GRÜNE im Kreis Heinsberg eine ausführliche Diskussion zum Thema "(Sexuelle) Gewalt gegen Frauen und Mädchen" mit unserer Bundestagsabgeordneten und frauenpolitischen Sprecherin ...   Mehr »

Global denken, lokal handeln mit Fair Trade!

„Global denken, lokal handeln mit Fair Trade!“ Wie das geht, zeigten die Schülerinnen und Schüler der Eine Welt AG des Erkelenzer Cusanus Gymnasiums mit Bruno Bürger, indem sie ihr Projekt den interessierten Zuhörern der Grünen Mitgliederversammlung vorstellten. Regina Schaaf versprach seitens der Kreisgrünen Unterstützung und wünschte, dass sich der erfolgreichen Initiative dieser jungen Menschen für den fairen Handel und den Austausch der Kulturen viele Personen im Kreis anschließen.

Direktkandidaten zur Landtagswahl 2017

Auf unserer gut besuchten Kreismitgliederversammlung in der Doverener Mühle in Hückelhoven wurden die beiden Direktkandidaten zur Landtagswahl 2017 gewählt:
Hans Josef Dederichs aus Erkelenz ist Kandidat für den Nordkreis und Christian Tellers aus dem Selfkant tritt als Direktkandidat für den Südkreis an.Während der Braunkohletagebau Garzweiler II und das Engagement für die Umsiedler für den seit vielen Jahren engagierten Dederichs zentrales Anliegen bleibt, stellt der Bankkaufmann Tellers das Thema Finanzen, besonders die ausreichende finanzielle Unterstützung der Kommunen, in den Mittelpunkt.

Der Landtagswahlkreis Heinsberg I umfasst die dem Kreis Heinsberg angehörigen Gemeinden Gangelt, Geilenkirchen, Heinsberg, Selfkant, Übach-Palenberg und Waldfeucht. (Südkreis) Der Landtagswahlkreis Heinsberg II umfasst die dem Kreis Heinsberg angehörigen Gemeinden Erkelenz, Hückelhoven, Wassenberg und Wegberg (Nordkreis).

Abschirmen unmöglich -Abschalten jetzt!

Auch Mitglieder des Kreisverbandes Heinsberg waren unter den 4000 Atomkraftgegner*innen, die mit gelben Schirmen unter dem Motto "Abschirmen unmöglich -Abschalten jetzt!" den dafür gesperrten Europaplatz in Aachen umrundeten. Ein tolles Zeichen für die Abschaltung der belgischen Schrott-Reaktoren Tihange und Doel. Die Grünen freuen sich darüber, dass auch der Kreis Heinsberg einstimmig entschieden hat, sich an der Klage gegen das marode Kraftwerk in Tihange zu beteiligen. 
Hier einige Eindrücke:

Stellungnahme: Leitentscheidung zum 4. Umsiedlungsabschnitt des Tagebaus Garzweiler II

Stellungnahme von Hans Josef Dederichs, stellvertretender Fraktionssprecher der Grünen in Erkelenz und Landtagskandidat im Nordkreis Heinsberg zum Artikel in der Rheinischen Post „Vor Ort endlich Planungssicherheit“ vom 7.7.2016 ...   Mehr »

Vorstandssitzungen des Kreisverbandes z.Z. online

Jeden 1. Mittwoch im Monat.
Wer Interesse hat daran teilzunehmen melde sich per Mail in der Geschäftsstelle:
gruene.kv-heinsberg@remove-this.t-online.de

Heinrich-Böll-Stiftung:
> mehr

Stipendien für Studierende und Promovierende:
> mehr zu den Stipendien

Programmangebot:
> mehr

Grüner Kreisverband Heinsberg:

Kreissparkasse Heinsberg
IBAN DE18 3125 1220 0004 5048 33
BIC: WELADED1ERK