05.04.2019

Grüne wollen Zusammenarbeit mit GroenLinks intensivieren

Seit einigen Jahren trifft sich die GRÜNE Kreistagsfraktion Heinsberg mit der Stadtratsfraktion GroenLinks aus Sittard-Geleen zu politischen Gesprächen. Diesmal stand das Treffen ganz im Zeichen der Europawahl. Daher waren auch der Parteivorstand mit Kreissprecherin Dr. Ruth Seidl sowie der Parteivorstand von GroenLinks Sittard-Geleen vertreten. Der Kreis wurde erweitertet durch zwei grüne Vertreter aus der Gemeinde Echt-Susteren. Mit nur einem Ratsmandat brauchen sie dringend Unterstützung, auch bei der Parteiarbeit. Nach den Kommunalwahlen im letzten Jahr ist die grüne Fraktion in Sittard-Geleen stark gewachsen. Sie stellen sogar eine hauptamtliche Magistratin, die für die Bereiche Integration, Armut und Nachhaltigkeit zuständig ist. In diesem Zusammenhang erläuterte Fraktionsvorsitzender Math de Loo das Parteien- und Parlamentssystem in den Niederlande, das einige Unterschiede aufweist. Bei den kürzlich stattgefundenen Provinzwahlen haben nicht nur Groenlinks stark zugelegt, sondern auch die Rechtspopulisten. Das bereitet beiden grünen Parteien diesseits und jenseits der „Grenze“ große Sorgen. „Die (ehemals) großen Parteien verlieren auch in den Niederlande an Rückhalt, was Zugewinne im rechten Spektrum zur Folge hat. Dies finden wir sehr bedrohlich,“ so Maria Sprenger, Fraktionsvorsitzende im Kreistag Heinsberg.

„In Zeiten von Europaskepsis und dem Erstarken von Rechtspopulismus ist eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit aller demokratischen Kräfte besonders wichtig“, so Dr. Ruth Seidl. Die Probleme machen an der Grenze nicht Halt. So wurden insbesondere die Themen grenzüberschreitende Naturschutzgebiete, Gülleimport, Glyphosatverbot, Radschnellwege, Plastikmüll und Ausbau der erneuerbaren Energien zur Einhaltung der Klimaschutzziele besprochen. Einmal mehr ist deutlich geworden, dass dabei europäische Lösungen länderübergreifend gefragt sind. Das schließt nicht aus, vor Ort oder in der Region zu beginnen. Bei der Umsetzung der Klimaschutzziele hinken die Gemeinden Sittard-Geleen und Echt-Susteren enorm hinterher, so deren Vertreter. Mit der Einrichtung von Bürgerwindparks wollen GroenLinks das Tempo erhöhen, jedoch gibt es große Vorbehalte in den Gemeinden. Ein Blick in den Kreis Heinsberg könnte die Skepsis verschwinden lassen, so die Kreis Heinsberger Grünen.

Angesichts der enormen Umweltprobleme wollen die grünen Gruppierungen die Zusammenarbeit intensivieren. Die Gespräche sollen häufiger stattfinden, aktuelle Anlässe genutzt werden. Erst einmal wollen sie jedoch den Europawahlkampf gemeinsam bestreiten. Bündnis 90/Die Grünen und Groenlinks haben sich verabredet, im Mai gemeinsame Wahlkampfstände in Sittard und in Tüddern zu bestreiten. Die Menschen müssten überzeugt werden, wie wichtig die Teilnahme an der Europawahl ist.

Im „gemütlichen Teil“ des Treffens lauschten alle der Gästeführerin Berti Davids-Heinrichs am und im Schloss Zweibrüggen.

zurück

URL:http://gruene-kv-heinsberg.de/startseite/kreistagsfraktion/presse/expand/708087/nc/1/dn/1/